felixfotolebenslauf2 selbstportrait alfredfotolebenslauf alexfotolebenslauf
selbstportrait1 selbstportrait2 stifter-identitat
mwgfotobanner1 systemarttitelblatt
Marc W.Grünwald (1959): GKF-Erbe Nachlassverwalter

Marc W.Grünwald wurde 1959 als mittlerer Sohn des Architekten und Kunstmalers Felix Grünwald (1923-2005) und der Annemarie Schmid (1929-1984) in Brig geboren

Kunsthaus Culture Art:

Nach der Matura am Kollegium Spiritus Sanctus in Brig, folgte eine Offiziersausbildung zum Quartiermeister und ein projektorientiertes Studium an der Universität Bern, mit Schwerpunkt Wirtschaft, Philosophie, Pädagogik, Allgemeine Ökologie und Interdisziplinarität, mit Beendigung der Dienstzeit an den Militärischen Führungsschulen der ETH Zürich. Danach führte er bis zum Tod seines Vaters mit ihm zusammen das Kunsthaus Culture Art in Brig, dessen "Culture Art" Unternehmens-Vision 1996 im Rotten-Verlag erschien und aufzeigt, wie sich Kunst aus westlicher, systemorientierter und östlicher, taoorientierter Sicht kultivieren lässt.

Nachlassverwalter des Grünwald Künstler Familien-Erbes

Nach dem Tod von Felix Grünwald wurde das Kunsthaus Culture Art als Kollektivgesellschaft im Handelsregister gelöscht und das Haus in Haus Grünwald - Gedenkstätte der 3 Grünwald Maler umbenannt. Daraus entstand die Lebens-Werk-Portfolio-Gestaltung von Felix, Alfred & Alex Grünwald, deren Künstler-Erbe seit dem Haus-Verkauf 2009 bis Ende 2015 im Stockalperschloss deponiert war, wo sich auch das Alfred Grünwald Stiftungs-Gut befindet. Seit 2016 wird die 2'920 Bilder umfassende Sammlung in einem Lagerraum neben der Simplonhalle aufgewahrt. Davon sind 535 Bilder in den Werkabbildungsverzeichnissen der Vermächtnis-Porträts dokumentiert. Nach der Mitarbeit zum Lebens-Werk von Alfred & Felix Grünwald im Allgemeinen Künstler-Lexikon (2009), erstellte er 2011/12 als Präsident der Alfred Grünwald Stiftung die verlinkten Fotobücher zur Förderung einer nachhaltigen Stiftungs-Zweck-Verwirklichung. Daraus entstammen die verlinkten Architektur-Beispiele von Felix Grünwald, bei denen sein Bruder Alfred mitwirkte. Deren Hauptgemeinschaftswerk ist die Kirche Hohtenn ob Steg am Lötschberg, dessen Fotobuch via Text-Link angeschaut werden kann. Von 2013-2017 erarbeitete Marc W. Grünwald die Lebens-Werk und Vermächtnis-Porträts von Felix, Alfred & Alex Grünwald, welche einen Beitrag zum Projekt Weltethos und Leitbild Nachhaltiger Entwicklung leisten und als Schriftenreihe im Valmedia-Verlag erscheinen.

Erkenntnishintergrund des Grünwald Künstler Familien-Erbes

Kunst als Ausdruck menschlichen Denkens und Handelns offenbart immer auch eine spezifische Sicht auf die Wirklichkeit dieser Welt, welche eine Weltanschauung des Künstlers zu dieser Wirklichkeit voraussetzt. Daraus resultiert ein bestimmtes Menschenbild, dessen Darstellung sich im Werk und seinen BiILDungsformen zeigt. Ein Kunst-Werk kann in dem Sinne nach Elenor Jain (1998,S.9f.) als Ausdruck existentieller menschlicher Grund-Erfahrungen betrachtet wrden, das einen tieferen Einblick in das Verhältnis von Mensch und Welt erlaubt und Gegenstand des verlinkten Erkenntnishintergrund ist. Dessen Identität-Sitfter & Corporate Design Träger ist das oben rechts abgebildete Schweizer Kreuz, das für "Mehr-Wert" und "Ko-Evolution" (Willi J.,1985) steht.

arialgruenwaldkuenstlerfamilie felixfotolebenslauf2 selbstportrait